Menü
Vorlesen

Blog zum Tief­bau, Kanal­bau, Rohr­lei­tungs­bau,

Gleis­bau, Depo­nie­bau und Rund ums Fahr­si­lo

Wir möch­ten Ihnen hier Infor­ma­tio­nen zu ver­schie­de­nen The­men geben. Wir neh­men ger­ne auch Anre­gun­gen von Ihnen ent­ge­gen.

Bar­rie­re­frei­heit

Uns ist es wich­tig das alle Benut­zer unse­rer Web­site unein­ge­schränkt nut­zen kön­nen. Es gibt für alle einen Mehr­wert. Falls Sie Bar­rie­ren fin­den, wären wir Ihnen über Hin­wei­se sehr dank­bar.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Bar­rie­re­frei­heit

Defor­ma­ti­on bie­ge­wei­cher Roh­re

Kunststoffrohre

In dem kur­zen Blog­bei­trag möch­ten wir Sie auf eine Neue­rung der DIN EN 160 auf­merk­sam machen.

Die Norm regelt die Ver­le­gung aber auch die Prü­fung von Abwas­ser­lei­tun­gen. Neu auf­ge­nom­men ist die Defor­ma­ti­ons­mes­sung von bie­ge­wei­chen Roh­ren.

Daher haben wir eine kur­ze Infor­ma­ti­on zusam­men­ge­stellt. Wei­te­res zur Defor­ma­ti­ons­mes­sung

Fas­zi­na­ti­on
Beton

Betonquerschnitt

Wir sind der Fas­zi­na­ti­on Beton erle­gen. Ver­ein­facht wird aus gebrann­ten Kalk­stein, also Zement, Was­ser , Sand und Kies ein Bau­stoff, mit dem Bau­wer­ke erstellt wer­den, die Jahr­zehn­te bestän­dig sind.

Beton ist nach­weis­lich min. 2000 Jah­re alt und ent­wickelt sich immer noch wei­ter. Mitt­ler­wei­le gibt es Beto­ne für Anwen­dungs­ge­bie­te, die vor eini­gen Jah­ren so nicht mög­lich war.

Aus die­ser Fas­zi­na­ti­on her­aus möch­ten wir Ihnen Beton etwas näher brin­gen.

Daher ver­öf­fent­li­chen wir eini­ge kur­ze Arti­kel über:

DIN 4034–2

Grundwasser

Schäch­te DIN 4034 Teil 2 sind nicht für Abwas­ser zuge­las­sen.

Die DIN 4034–2 ist aus­schließ­lich für Brun­nen und Sicker­an­la­gen. Im Was­ser­haus­halts­ge­setzt ist ein­deu­tig gere­gelt, dass abflie­ßen­des Nie­der­schlags­was­ser (Regen) von bebau­ten bzw. befe­stig­ten Flä­chen Abwas­ser ist.

Somit ergibt sich aus dem DIN-Titel der 4034–1, dass die­se anzu­wen­den ist, wenn es sich um Abwas­ser han­delt.

Für den Gesetz­ge­ber ist Trink­was­ser und somit auch Grund­was­ser das wich­tig­ste Lebens­gut. Eine wei­te­re Ver­un­rei­ni­gung soll unbe­dingt ver­hin­dert wer­den.

Wei­te­re Hin­wei­se: Auf­bau­tei­le DIN 4034–2

Instagram Logo

Insta­gram

Wir möch­ten Ihnen unse­re Pro­duk­te auch auf Insta­gram vor­stel­len.

Auf der Soci­al-Media-Platt­form möch­ten wir regel­mä­ßig unse­re Pro­duk­te prä­sen­tie­ren. Freu­en wür­den wir uns, wenn Sie unser „Fol­lo­wer” wer­den.

https://www.instagram.com/betontillegmbh

Maispflanze
AwSV

Die „Ver­ord­nung über Anla­gen zum Umgang mit was­ser­ge­fähr­den­den Stof­fen” ist am 1. August 2017 in Kraft getre­ten. Die AwSV ent­hält auch Rege­lun­gen zu JGS-Anla­gen und Bio­gas­an­la­gen.

Link zum Bun­des­um­welt­mi­ni­ste­ri­um

Die AwsV ist auch für den Bau zu berück­sich­ti­gen. Unser Fugen­ma­te­ri­al für Fahr­si­los ist schon nach der Ver­ord­nung geprüft.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erfol­gen hier spä­ter.

Bewehrungskorb Schachtunterteil
Ermü­dungs­nach­weis Beton­fer­tig­tei­le LM 71

In unse­rer Fer­ti­gung wird an die Beweh­rung für Bau­tei­le, die im Bereich des Gleis­baus ein­ge­baut wer­den, höch­ste Ansprü­che ange­legt. Die kom­plet­ten Kör­be wer­den zumeist auf­grund des hohen Beweh­rungs­grad per Hand geknöpft.

Alle unse­re Pro­duk­te wer­den mit 10^8 Last­wech­seln beim Ermü­dungs­nach­weis berech­net. Bei gerin­ge­ren Last­wech­seln sind durch den Betrei­ber ver­mehr­te Kon­trol­len der Schäch­te durch­zu­füh­ren.

Schacht­un­ter­tei­le LM 71

geklinkertes Schachtunterteil mit Steinzeug-Halbschale
Tole­ran­zen Schacht­an­schlüs­se

In der DIN EN 1917:2002 Ein­steig- und Kon­troll­schäch­te aus Beton, Stahl­fa­ser­be­ton und Stahl­be­ton sind fol­gen­de Tole­ran­zen auf­ge­führt:

- In der Hori­zon­ta­len 3°
- In der Ver­ti­ka­len +/- 15 mm

Maße Schacht­un­ter­tei­le

Bagger - AnbauverdichterZur Ver­fü­gung gestellt von MTS Maschi­nen­tech­nik Schro­de AG
Anbau­ver­dich­ter

Beim Ein­satz von Anbau­ver­dich­tern müs­sen fol­gen­de Anfor­de­run­gen ein­ge­hal­ten wer­den:
- Dienst­ge­wich­te und Schütt­hö­hen gem. Tabel­le 5 DWA A 139
- Abstand zum Rohr > 0,5 m
- Ver­dich­tung von außen nach innen
- Zusätz­li­che Kräf­te lt. Betriebs­an­wei­sung des Anbau­ver­dich­ters

In der Lei­tungs­zo­ne dür­fen kei­ne Anbau­ver­dich­ter ein­ge­setzt wer­den.
˄
service_ät_beton-tille.de
Kontakt/Anfahrt Suche Top zurück Kontakt