Menu

Fuchs Kunstbau mittels Betonrohre

KunstfuchsbauKunstfuchsbau

Hier handelt sich um einen Kunstbau für die Fuchsbejagung.

Durch die spezielle Querschnittsform der Rohre wird verhindert, dass keine ausgewachsenen Dachse in den Bau können. Dies schützt Ihren Hund.

Diese werden min. 30 cm tief in das Erdreich eingebaut. Die Enden der beiden Stränge sollte nicht auf einer Ebene liegen um ein erneutes sofortiges Befahren nach dem Sprengen zu verhindern. Als Kessel dient ein Ring, 600 mm Durchmesser, mit einem Deckel.

Gewichte:

Kessel: 200 kg

Deckel: 80 kg

Rohr: 80 kg

Set: 1400 kg

Als Set bieten wir an:

13 Stück Rohre

1 Stück Kessel

1 Stück Deckel

Transport kann kostengünstig bundesweit per Spedition erfolgen.

Technische Änderungen vorbehalten.

Vorteile des Kunst – Fuchsbaus

Schutz des Hundes:

Durch die spezielle Form der Rohre kann jeder Fuchs und Hund in das System. Dachse, die schlimme Verletzungen des Hundes verursachen und diesen gerne eingraben, könne nicht durch die relativ schmalen Rohre. Falls ein Jung – Dachs in die Rohre kann, drückt der Hund diesen heraus.

Wir empfehlen einen Strang mit sechs Rohre und einen mit acht Rohren zu verlegen. Der kürzere Strang kann mit einem Brett verschlossen werden. Der Fuchs kennt somit nur einen Fluchtweg. Wenn Sie den Hund in den kürzeren Strang lassen, treibt der Hund immer den Fuchs vor sich her. In den Rohren kann der Fuchs sich nicht drehen. Der Hund ist immer in einer guten Position.

Durch die Glockenrohre „überlappen“ die Rohre. Es besteht nicht die Möglichkeit, dass die Rohre sich durch Setzungen auseinander ziehen und der Fuchs eventuell weitere Röhren gräbt.

Fuchsgerecht:

Der Werkstoff weisst die besten Eigenschaften für einen künstlichen Fuchsbau auf!

Der Fuchs nimmt diesen in sehr kurzer Zeit an. In unserem eigenen Revier war der erste Bau bereits nach drei Wochen befahren. Hinweis: Nach dem Verlegen jedes Rohres haben wir etwas Getreide in die Rohre gestreut. Dadurch werden Mäuse, etc. angezogen. Diese nehmen schnell die menschliche Witterung. Der Beton schwitzt nicht bei einem Wetterumschwung. Die Wände bleiben trocken.

Der Kessel von 600 mm Durchmesser wird von einem Fuchs mit seiner Körpertemperatur erwärmt. Es finden jedoch auch zwei Stück Platz.

Einfache Verlegung

Durch die Betonbauweise habe Sie ein dauerhaftes, stabiles System. Der Kessel und die Rohre können bei einer Überdeckung von ca. 30 cm mit landwirtschaftlichem Gerät überfahren werden. Die Rohre halten lebenslang (von dem Jäger).

Die Rohre können mit straken Männer von Hand bewegt werden. Der Kessel und Deckel können leicht gerollt werden. Das Ablassen in die Grube kann mittels Seilen erfolgen.

Durch das einzigartige System der Glockenrohre können Bögen in den einzelnen Verbindungen „gezogen“ werden. Es sind keine weiteren teuren Sonderteile erforderlich.

Die Rohre und der Kessel erlauben, das das System individuell verlegt werden können. Wenn der Bau oberirdisch verlegt wird, kann man diesen schnell und einfach immer wieder aufbauen.

Es können auch einzelne Rohre bezogen werden, das bieten Ihnen noch mehr Möglichkeiten. Gleiches gilt für die Ringe auf den Kessel.

Kosten

Die Kosten der Anschaffung eines Fuchsbau – Systems relativieren sich schnell, wenn folgende Punkte bedacht werden:

  • keine Tierarzt Kosten durch einen verletzten Hund
  • Der Hund muss nicht mehr aufgegraben werden. Eventuell aufwendige „Aktionen“ mit einem Minibagger entfallen. Das schont auch die Nerven des Jägers.
Dachs Stop!
Dachs Stop!

Verlegung des Fuchs – Kunstbau

Fuchsbau Standort
Fuchsbau Standort

Standortwahl:

Als günstige Standorte haben sich erwiesen:

  • Erdwälle, Knick- oder Grabenböschungen
  • sonstige Erhöhngen im Gelände
  • Feldränder in leichter Hanglage
  • Sand- und Kieskuhlenböschungen
  • Feldgehölz und freie Feldflur (nicht im dichten Wald, da findet der Fuchs in der Regel genug Naturbaue und andere ungestörte Ruheplätze, an denen er den Tag verschlafen kann.
  • Es hat sich als günstig erwiesen, nach Kratzstellen des Fuchses
  • In Revieren mit hohem Grundwasserstand kann man Kunstbaue auch oberirdisch anlegen. Die Rohre werden dann mit Strohballen (besser Rundballen) oder einfach mit Erdreich abgedeckt.

Wir empfehlen einen Strang mit fünf Rohre und einen mit acht Rohren zu verlegen. Der kürzere Strang kann mit einem Brett verschlossen werden. Der Fuchs kennt somit nur einen Fluchtweg. Wenn Sie den Hund in den kürzeren Strang lassen, treibt der Hund immer den Fuchs vor sich her. In den Rohren kann der Fuchs sich nicht drehen. Der Hund ist immer in einer guten Position.

Im Bau darf keine Zugluft entstehen. (Hauptwindrichtung beachten).

Die Rohre mit Gefälle legen,damit Feuchtigkeit nicht in den Kessel fließt. Die Rohre können im Bögen gelegt werden.

Der Kesselboden sollte aus obengenannten Grund etwas höher als der Einlauf sein oder selbst eine Versickerung möglich machen.

Zur Abdeckung unter dem Betondeckel keine Kunststofffolie verwenden, da sich Schwitzwasser bilden kann. Empfehlenswert ist die Kunststofffolie oberhalb des Betondeckel zu legen.

Rohre min. 30 cm tief in das Erdreich einbauen.

Wenn man einmal eine Handvoll Getreide in die Röhren wirft, lockt das Mäuse an und damit auch Raubwild.

Weitere Informationen:
Informationen zum Kunst – Fuchsbau

Das könnte Sie auch interessieren

Firmenlogo

Bahnhofstrasse 61
32805 Horn Bad Meinberg

Ruf: 05234 6906 - 11

service_ät_beton-tille.de

Anfahrt

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 7:00 - 16:30Uhr

Wir liefern bundesweit.

Beachten Sie unsere
Sicherheitshinweise !

Formteil für innenliegenden Absturz

innenliegender Absturz

Wir haben neue Formteile. Diese können wir günstig fertigen. Mehr Informationen über

Innenliegender Absturz

Gärsaftabscheider

GärsaftabscheiderGärsaftabscheider

Schnelleinstieg

Schächte UIC
Schacht DN 600 mm
Teichmönch
Minikonus DN 1200, 1500 ,2000
Rückstauklappe

Erfahrungen & Bewertungen zu Beton Tille GmbH & Co. KG
Gerne können Sie uns bewerten

Facebook

Instagram
  • - Schacht DIN V 4034-1 DN 1.000 mm LM 71 im inneren Druckbereich #betontille #beton #betonwerk #stahlbetonbau #Tille #betonfertigteile #gleisbau #tiefbau #kanalbau #rohrleitungsbau #deponiebau #bundesweit #pipe #manhole #tube #starwalls #naturstein #beton #LM71 LV Text: https://www.beton-tille.de/fertigschaechte-uic-71.html #Froendenberg #Fröndenberg

Folg mir! auf Instagram #betontillegmbh

Kontakt/Anfahrt Suche Top zurück
Kontakt
service_ät_beton-...de