Menü
Vorlesen

DIN EN 1917 / DIN V 4034–1-Typ 2

Kanal­schacht

DN 1000 mm bis DN 2000 mm2)

Durch unse­re umfang­rei­che For­men kön­nen wir Kanal­schäch­te in ver­schie­den­sten Durch­mes­ser aber auch Höhen pro­du­zie­ren. Mono­li­thi­sche Bau­hö­hen bis 2.400 mm sind in jeg­li­chen Durch­mes­ser Stan­dard.

Schachtunterteil
Schacht­un­ter­teil mit Stein­zeug-Halb­scha­le und Klin­ker Ber­me
abgewinkelter Kanalschacht
sehr glat­tes Gerin­ne durch Stein­zeug­scha­len

nach DIN 4034–21)

nach FBS-Qua­li­täts­richt­li­nie Teil 2–1

Schachtunterteile
Maße Schacht­un­ter­tei­le DN 1000 mm

max.
Anschluß

mm

400

500


Wand­stär­ke

mm

165

240

max.
Gewicht

to.

2,2

4,0


DA

mm

1.330

1.480


A’

rund

rund

max.
Bau­hö­he

mm

800

1.300

Maße Schacht­un­ter­tei­le DN 1200 mm


max.
Anschluß

mm

800

min.
Wand-
stär­ke

mm

150

max.
Wand-
stär­ke

mm

430


max.
Gewicht

to.

7,0



DA

mm

2.060



A’

mm

1.100

max.
Bau-
höhe

mm

1.400

Maße Schacht­un­ter­tei­le DN 1500 mm


max.
Anschluß

mm

1.000

min.
Wand-
stär­ke

mm

150

max.
Wand-
stär­ke

mm

450


max.
Gewicht

to.

8,0



DA

mm

2.400



A’

mm

1.520

max.
Bau-
höhe

mm

1.650

Maße Schacht­un­ter­tei­le DN 2.000 mm


max.
Anschluß

mm

1.400

min.
Wand-
stär­ke

mm

150

max.
Wand-
stär­ke

mm

430


max.
Gewicht

to.

12,0



DA

mm

2.860



A’

mm

1.750

max.
Bau-
höhe

mm

2.750

2)Schäch­te DN 2.000 mm sind nicht in der DIN V 4034–1 nor­miert. Jedoch wer­den alle unse­re Pro­duk­te kom­plett in Anleh­nung an die DIN pro­du­ziert.

Hin­wei­se für den Pla­ner

Laut DIN V 4034–1:2004–08 4.3.16 ist die Stand­si­cher­heit von Schäch­ten ohne wei­te­ren Nach­weis bis 10 m Ein­bau­tie­fe bei einer Ver­kehrs­last SLW 60 gege­ben.

Die Norm führt expli­zit DN 1.000 mm, DN 1.200 mm, DN 1.500 mm auf. Dar­über hin­aus und bei beson­de­ren Ein­bau- Bela­stungs­be­din­gun­gen ist immer ein sta­ti­scher Nach­weis erfor­der­lich.

Zu beach­ten ist unbe­dingt bei einer Absturz­tie­fe >5 m die aktu­el­le DGUV-Regel (sie­he Schäch­te mit großér Tie­fe)

Bei der Dimen­sio­nie­rung der Schacht­un­ter­tei­le ist auch das DWA – Arbeits­blatt A 157 unbe­dingt zu berück­sich­ti­gen. Dort gibt es diver­se For­de­run­gen. Häu­fig wird die Min­dest­auf­tritts­brei­te von 600 mm x 200 mm bzw. bei Rohr­nenn­wei­ten grö­ßer 600 mm 600 mm x 300 mm sein.

Nor­men und Richt­li­ni­en für die Dimen­sio­nie­rung und Bau von Schäch­ten

  • - DIN EN 1917: Ein­steig- und Kon­troll­schäch­te aus Beton, Stahl­fa­ser­be­ton und Stahl­be­ton; Deut­sche Fas­sung (Her­stel­lung)
  • - DIN V 4034–1:Schächte aus Beton-, Stahl­fa­ser­be­ton- und Stahl­be­ton­fer­tig­tei­len (Her­stel­lung)
  • - ATV-DVWK-A 157: Bau­wer­ke der Kana­li­sa­ti­on (Pla­nung)
  • - DGUV Vor­schrift 21 – Abwas­ser­tech­ni­sche Anla­gen (bis­her: BGV C5) (Her­stel­lung und Betieb)
  • DGUV Regel 103–007: Steig­gän­ge für Behäl­ter und umschlos­se­ne Räu­me

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: zur DIN 4034 Teil 2

Als Gerin­ne kön­nen wir hoch­wer­ti­gen Beton ein­bau­en oder eine Stein­zeug­halb­scha­le oder Kanal­klin­ker ein­bau­en oder eine Kunst­stoff­schacht­bo­den. Glei­ches gilt auch für die Ber­men (Auf­trit­te).

 
˄
service_ät_beton-tille.de
Kontakt/Anfahrt Suche Top zurück Kontakt