Menü
Vorlesen

Schachtaufbauteile DN 1000 – 2000 mm

Schachtringe, Schachtrohre

Schachthals, Abdeckplatten

nach DIN EN 1917/DIN V 4034–1

SchachtrohrSchacht­un­ter­teil hier Höhe 2.700 mm
  • inte­grier­te Dich­tung (w = 150 mm oder 200 mm)
  • Gleit­ring­dich­tung lose, trocken (w = von 120 mm bis 200 mm)
  • Gleit­ring­dich­tung lose, vor­ge­schmiert (w = von 120 mm bis 200 mm)
  • Gleit­ring­dich­tung lose, vor­ge­schmiert mit ange­form­ter Last­über­tra­gung (w = von 120 mm bis 200 mm)

Schacht­rin­ge Höhe: 500 mm + 1.000 mm

Schach­t­roh­re Höhe: bis 2.400 mm

Schachtaufbau DIN V 4034–1 DN 1200 mm

Schacht­häl­se (Konen) Höhe: 350 mm, 600 mm + 850 mm mit Ein­stiegs­öff­nung 625 mm oder 800 mm

Schachthals DN 1200

Schacht­rin­ge Höhe: 500 + 1.000 mm

Schachtring DN 1200

Beton­ab­deck­plat­ten Beton­über­gangs­plat­ten

(Abbil­dung sie­he Schächte mit geringer Tiefe)

Schachtaufbau DIN V 4034–1 DN 1500 mm

Schacht­häl­se (Konen) Höhe: 350 mm, 600 mm mit Ein­stiegs­öff­nung 625 mm oder 800 mm

Schachthals DIN V 4034-1 DN 1500 mm

Schacht­rin­ge Höhe: 500 + 1.000 mm

Schachtring DIN V 4034-1 DN 1500 mm

Beton­ab­deck­plat­ten Beton­über­gangs­plat­ten

(ohne Abbil­dung)

Schachtaufbau DIN V 4034–1 DN 2000 mm

in Anleh­nung DIN EN 1917/DIN V 4034–1*)

*) Es sind nur Rin­ge bis DN 1.500 mm genormt.

Beton­ab­deck­plat­ten, Beton­über­gangs­plat­tenHöhe: 200 mm, 250 mm mit Ein­stiegs­öff­nung 625 mm oder 800 mm

Als Beson­der­heit bie­ten wir auch einen Schacht­hals mit der Bau­hö­he 350 mm. Die­ser ist SLW60 belast­bar.

Schachtteile DN 2000 mm

Schacht­rin­ge Höhe: von 500 mm bis 2.250 mm

Einsatzbereich Schächte DIN V 4034–1

Der Titel der DIN ist „Schäch­te aus Beton-, Stahl­fa­ser­be­ton- und Stahl­be­ton­fer­tig­tei­le für Abwas­ser­lei­tun­gen und -kanä­le”. Der Titel sagt schon aus, dass Beton­tei­le häus­li­chem Abwas­ser wider­ste­hen. Euro­pä­isch konn­te man sich bei der Nor­mer­stel­lung auf die hohen deut­schen For­de­run­gen nicht eini­gen. Daher wür­de die deut­sche Ergän­zungs­norm geschaf­fen. Die DIN EN 1917 deckt nur che­misch schwach angrei­fen­de Umge­bung ab. Die DIN V 4034–1 hin­ge­gen che­misch mäßig angrei­fen­de Umge­bung und Mee­res­bau­wer­ke, Expo­si­ti­ons­klas­se A2.

Standsicherheit von Schächten

Die DIN V 4034–1 gilt für Schacht­fer­tig­tei­le aus Beton mit Nenn­wei­ten von DN 1.000 mm bis DN 1.500 mm. Unter Punkt 4.3.16 ist die größ­te Ein­bau­tie­fe ohne wei­te­ren Nach­weis 10 m bei einer Ver­kehrs­last SLW 60 ent­spre­chend DIN 1072. Die Norm ist bereits zurück­ge­zo­gen und durch DIN EN 1991 ersetzt. Zur Zeit wir die DIN V 4034–1 über­holt und auch in die­sem Bereich ange­passt. Unbe­dingt zu beach­ten ist aber auch wei­ter­hin der Hin­weis in der Norm, das bei beson­de­ren Ein­bau- und Bela­stungs­be­din­gun­gen, z. B. LM 71, ist immer ein sta­ti­scher Nach­weis im Ein­zel­fall erfor­der­lich.

˄
service@beton-tille.de
Kontakt/Anfahrt Suche Top zurück
 Menü