Menü
Vorlesen

Übergangsstück Eiprofil kreisrundes Rohr

verschiedener Rohrquerschnitte

Übergangsstücke für folgende Rohrquerschnitte z.B. Kreisquerschnitt / Eiprofil

Übergangs Ei-Profil auf RundrohreÜbergang von Falz-Ei-Probil auf Glockenmuffenrohr

Es sind alle Größen, Muffenverbindungen miteinander kombinierbar.

Mit diesem Formteil sind Reparatur im Strang von Kanalrohre fachgerecht möglich.

Datenblatt Übergangsstück Falzrohr – Rundrohr

Wir haben bereits diverse Übergangsstücke gefertigt. Zumeist handelt es sich um alte Ei-Falzrohre. Die Rohre sind häufig gebrochen, da sie nicht für die starken dynamische Lasten des heutigen Verkehrs ausgelegt sind.

Um Teile der Rohrleitungen gegen neue Rohre auszutauschen, haben wir die Übergangssstücke entwickelt. Wir fertigen jegliche Form und Größe an Ihren Vorgaben.

Beispielhaft möchten wir ein Bauvorhaben in der Nähe von Leipzig nennen. Dort ist eine neue Brücke erstellt worden. Durch die Baugrube ist eine alte Falz-Ei-Rohrleitung gelaufen. Während der Bauphase wurde die Leitung an den Rand der Baugrube gelegt worden. So haben wir erst Übergangsstücke auf PE-Rohre DN 800 mm rund erstellt.

Nach Abschluß der Baumaßnahme würden die PE-Rundrohr bzw. Bögen durch neue Ei-Profil-Glockenmuffenrohre ersetzt. Dann haben wir zweiteilige Verbinderstücke erstellt. Diese haben auf die Außenwand des Falzrohrs bzw. auf das Spitzende des Glockenmuffenrohr gefasst. Die obere Hälfe wurde nach dem die neuen Rohre zwischen die alten gelegt werden auf den unteren Teil geklebt.

 


Wussten Sie schon, dass Blaufärbung bei Betonoberflächen…

… durch die Verwendung hüttensandhaltiger Zemente CEM II-S (Portlandhüttenzement) und CEM III (Hochofenzement) entstehen kann?>

Ursache ist letztlich der geringe Gehalt an Sulfiden in der Hochofenschlacke. Im Prozess der Zementherstellung reagieren diese Sulfide während der Granulation und Hydratation des Huüttensands als Zementbestandteil mit Wasser.

Dadurch werden die Sulfide zu Calciumhydrosulfid sowie zu Polysulfiden umgewandelt. Beim Betonieren können die Polysulfide unter Luftabschluss mit gelösten Metallionen (z. B. Eisen oder Mangan) zu Metallsulfiden reagieren. Diese Metallsulfide werden an der frisch ausgeschalten Betonoberfläche als intensive grünlich-blaue Verfärbung deutlich sichtbar.

Der Effekt ist vorübergehender Natur. Nach dem Ausschalen oxidieren die grünlich-blauen Metallsulfide zu farblosen Metallverbindungen (Sulfate, Sulfite). Nach rund drei Wochen sind die Verfärbungen komplett verschwunden.

Die Verwendung von hüttensandhaltigem Zement hat verschiedene Vorteile: Es entsteht eine optisch ansprechende, hellgraue Betonoberfläche und er bindet langsamer ab. Dadurch wird bei Betonagen im Sommer sowie bei massigen Bauteilen die Rissbildung reduziert.

service_ät_beton-...de
Kontakt/Anfahrt Suche Top zurück
oben
Kontakt zur Suche