Menü
Vorlesen
Umwelt­hin­wei­se
Bewer­ten Sie bit­te das Pro­dukt

Umwelt­hin­wei­se JGS-Anla­gen

Gär­säf­te sind stark umwelt­ge­fähr­dend!

Gefähr­dung durch Gül­le, Fest­mist, Jau­che, Sila­ge­sicker­saft und Gär­re­ste bzw. dadurch kon­ta­mi­nier­tes Was­ser.

Gül­le, Fest­mist, Jau­che, Sila­ge­sicker­saft und Gär­re­ste sind einer­seits wert­vol­le Wirt­schafts­dün­ger für den land­wirt­schaft­li­chen Betrieb, kön­nen ande­rer­seits aber bei nicht sach­ge­mä­ßer Lage­rung oder Anwen­dung auch unse­re Gewäs­ser gefähr­den. Das Ein­lei­ten die­ser Stof­fe in Kana­li­sa­tio­nen, in ober­ir­di­sche Gewäs­ser und Grä­ben sowie das Ver­sickern in den Unter­grund und der Ein­trag ins Grund­was­ser sind des­halb ver­bo­ten.

Gül­le, Jau­che, Sila­ge­sicker­saft und flüs­si­ge Gär­re­ste, die nicht in Sam­mel­be­häl­tern auf­ge­fan­gen und ord­nungs­ge­mäß ver­wer­tet wer­den, kön­nen fol­gen­de Aus­wir­kun­gen haben:

  • - Mikro­bio­lo­gi­sche und che­mi­sche Gefähr­dung des Grund­was­sers und der Trink­was­ser­ver­sor­gung, ins­be­son­de­re der Eigen­was­ser­ver­sor­gungs­an­la­gen der Land­wir­te selbst, und evtl. von Bade­ge­wäs­sern,
  • - Fisch­ster­ben als Fol­gen der Sauer­stoff­zeh­rung im Gewäs­ser, – Ver­krau­tung und Ver­schlam­mung (Eutro­phie­rung) des Gewäs­sers bei Lang­zeit­ein­wir­kung,
  • - Schä­den an Kana­li­sa­ti­on, Beton­bau­wer­ken und Metal­len, – Stö­rung der bio­lo­gi­schen Abwas­ser­rei­ni­gung.

Mit Sila­ge­re­sten bzw. Gär- und Sicker­saft ver­un­rei­nig­te Nie­der­schlags­was­ser müs­sen eben­falls auf­ge­fan­gen und ent­sorgt wer­den. Dies gilt in glei­cher Wei­se für im Zusam­men­hang mit Bio­gas­an­la­gen betrie­be­ne Sila­ge-Anla­gen.

Zwei Liter Gär­saft ent­spre­chen hin­sicht­lich des BSB5 etwa dem täg­li­chen Abwas­ser eines Vier­per­so­nen-Haus­halts. Der Bio­che­mi­sche Sauer­stoff­be­darf (BSB, auch Bio­lo­gi­scher Sauer­stoff­be­darf) gibt die Men­ge an Sauer­stoff an, die zum bio­ti­schen Abbau im Was­ser vor­han­de­ner orga­ni­scher Stof­fe unter bestimm­ten Bedin­gun­gen und inner­halb einer bestimm­ten Zeit benö­tigt wird. Ins­be­son­de­re dient der Bio­lo­gi­sche Sauer­stoff­be­darf als Schmutz­stoff­pa­ra­me­ter zur Beur­tei­lung der Ver­schmut­zung von Abwas­ser.

Gär­säf­te sind beton-, guss­an­grei­fend.

Daher emp­feh­len wir unbe­dingt eine Beschich­tung vor Inbe­trieb­nah­me auf­zu­brin­gen.

Was­ser­ver­un­rei­ni­gung wird von den Behör­den als Straf­tat ange­zeigt!

˄
service@beton-tille.de
Kontakt/Anfahrt Suche Top zurück
 Menü