Skip NavigationMenü

Wurzelbrücken für Bestandsbäume – Die belastbare Lösung zur Wurzelraumüberbrückung

Setzen Sie bauliche Maßnahmen erfolgreich um, ohne dabei das Wurzelwerk angrenzender Baumflächen einzuengen oder dauerhaft zu beschädigen. Mit einer Wurzelbrücke von Beton Tille vermeiden Sie erfolgreich Bodenverdichtungen sowie –pressungen und geben den Wurzeln der Bäume ausreichend Freiraum.

Informieren Sie sich hier zu unserem Sortiment oder lassen Sie sich direkt zu Ihren Möglichkeiten mit Beton Tille beraten.

Wurzelbrücken
Wurzelbrücken als Wurzelschutz

Inhaltsverzeichnis – Alle Informationen im Überblick:

Wurzelbrücken: Baumschutz direkt vom Hersteller

Wurzelbrücken werden eingesetzt, um Bestandsbäume bzw. deren Wurzeln bei Straßenneubauten vor Beschädigungen zu schützen. Sie kommen dann zum Einsatz, wenn die Wurzel einen kompletten Straßenaufbau in der gewünschten Höhe nicht ermöglicht. Durch die Fundamente neben den Wurzeln wird der Wurzelraum gebildet. Eine Verdichtung des Bodens wird effektiv verhindert.

Wurzelschutz in verschiedenen Ausführungen – Unser Sortiment im Überblick

Diese Varianten an Wurzelbrücken können wir nach Ihren Anforderungen für Sie fertigen:

Systemskizze Wurzelschutz

Typ Wurzelbrücke mit
einfachen
Streifenfundamenten.
L-Fundamtent als Auflager Wurzelscheibe

Wurzelbrücken mit
L-Fundament
Wurzelbrücke mit Einzelfundamenten
Wurzelbrücke mit Einzelfundamenten
  • Wurzelbrücke mit Streifenfundamenten – die praktische Variante
    Die einfachste Ausführung einer Wurzelbrücke ist eine Platte mit zwei Balken. Die Kosten für diese Variante fallen am preisgünstigsten aus. Als Belüftung können wir kleine Durchführungen einbauen. Dadurch wird außerdem ermöglicht, dass durch die Wurzelbrücke weiterhin Feuchtigkeit an die Wurzeln gelangt.
  • Wurzelbrücke mit L-Fundamenten – für höhere Belastbarkeit
    Durch das L-Fundament besteht nicht die Gefahr, dass die Radlast von Fahrzeugen die Wurzelbrücke verschiebt. Dieses ist besonders dann interessant, wenn PKW- oder sogar LKW-Radlast auf das Bauteil einwirken.
  • Wurzelbrücke mit Einzel-/Punkt-Fundamenten – individuell & flexibel
    Punktfundamente ermöglichen es den Wurzeln der Bäume sich auch in der Breite auszuweiten. Bei dieser Bauweise ist die Planung bzw. Ausführung freier in der Platzierung der Punktfundamente. Durch die individuelle Ausgestaltung dieser Wurzelbrücken ist diese Variante am kostenintensivsten.

Datenblatt Wurzelbrücken

Qualität und Belastbarkeit der Wurzelbrücke: Worauf sollten Sie achten?

Damit Sie unsere Wurzelbrücken optimal einsetzen können, haben wir für Sie übersichtlich zusammengefasst, was rund um Qualität und Belastbarkeit unserer Lösungen zu beachten ist:

  • Bodenpressung
    Ganz besonders wichtig ist die Beachtung der Bodenpressung unter den Fundamenten. Bei Nichtbeachtung drohen massive Setzungen. Zudem kann sich die Stahlbetonplatte der Wurzelbrücke auf die Wurzeln setzen und diese massiv schädigen.
    Wir als Hersteller empfehlen unbedingt, während der Planungsphase ausreichende Überlegungen bzw. Untersuchungen zu tätigen, um entsprechende Komplikationen zu erreichen.
  • Befahrbarkeit
    Die individuell hergestellten Wurzelbrücken können auch befahrbar ausgelegt werden. Indem Magerbeton unter den Fundamenten eingebracht wird, kann sichergestellt werden, dass die Wurzelbrücken bzw. die Wurzeln auch bei starken Belastungen keinen Schaden nehmen. Die Bodenpressung durch PKWs oder LKWs wird dadurch effektiv reduziert. Die DIN 1072 gibt Hinweise zur möglichen Bodenpressung, die von uns direkt in die statische Berechnung einbezogen werden.
  • Betonqualität
    Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Betonqualität der Wurzelbrücke. Die meisten Baumscheiben werden in Rad- und Fußwegen eingebaut. Dort ist der Betonangriff durch Frost und Taumittel besonders zu beachten.
    Dementsprechend werden unsere Beton-Konstruktionen nach DIN 1045-4 gefertigt, verfügen über eine rutschsichere Oberfläche nach R 13 und sind für folgende Expositionsklassen ausgelegt:
    • o XC4 (Außenbauteile mit direkter Beregnung)
    • o XM1 (tragende oder aussteifende Industrieböden mit Beanspruchung durch luftbereifte Fahrzeuge)
    • o WA: (Beton für feuchte Umgebungen mit häufiger / langfristiger Alkalizufuhr)
    • o XD3 (Bewehrungskorrosion durch Chloride)
    • o XF4 (Widerstand gegen Frostangriff mit und ohne Taumittel)

Selbstverständlich können wir den Beton auch färben. Dann stechen die Platten der Wurzelbrücke farblich weniger stark aus der Asphaltfläche hervor. Gern informieren wir Sie persönlich über Ihre Möglichkeiten.

antrazit gefärbter Beton
antrazit gefärbter Beton
Eine Wurzelbrücke planen – Empfehlenswerte Maßnahmen im Vorfeld

Wenn eine Wurzelbrücke gelegt wird, kann dies starke Auswirkungen auf die Gesundheit der betroffenen Bäume haben. Werden die Wurzeln abgedeckt oder beim Bau beschädigt, kann der Baum weniger Wasser und Nährstoffe aufnehmen. Um den Baum dagegen zu schützen, sollte das Astwerk vor dem Beginn der Bauarbeiten stark beschnitten werden. So kommen die Bäume während der Verlegung der Wurzelbrücken mit weniger Nährstoffen aus und können sich im Anschluss erholen, bzw. sich an die neue Situation anpassen.

Wie verlegt man Wurzelbrücken ?
  • 1. Transport und Abladen
    Wurzelbrücken abladen, stoßartige Beanspruchungen durch Baggerfahrt vermeiden!
  • 2. Kontrolle bei Anlieferung
    Bitte sofort nach Anlieferung die Mengen und Zustand der Ware kontrollieren. Spätere Reklamationen können nicht akzeptiert werden. Die einwandfreie Ware wird auf dem Lieferschein bestätigt.
  • 3. Verlegen
    – Boden bzw. Bodenpressung prüfen
    – min. 20 cm verdichtungsfähiges Mineralgemisch oder Beton C12/15 einbringen
    – Fundamente setzen. Wenn der Beton ausgehärtet ist, sollte eine dünne Mörtelschicht aufgebracht werden.
    – Auf die Fundamente Mörtel aufbringen.
    – Platten auflegen. Auflagerbreite der Platten min. 25 cm und min. 60 % der Breite des Fundamentes.

Der Aufenthalt unter schwebenden Lasten sowie im Gefahrenbereich ist verboten!

Ausschreibungstext

Lieferung von Betonfertigteilen nach DIN 1045-4 entsprechend den folgenden Belastungs- und Einbaubedingungen, frei Baustelle, ohne abladen.

Die Fertigteile sind gemäß DIN 1045 fremd zu überwachen durch eine güteüberwachende Stelle. Das Zertifikat nach DIN 1045-4, und der Nachweis der Qualität durch den ergänzenden Prüfbericht der güteüberwachenden Stelle werden auf Anforderung vorgelegt.

Verkehrslast: DIN Fachbericht 101 LM1 | |
begehbar | |

Bodenarten : Bodengutachten vorhanden | |
G1 – nichtbindiger Sand und Kies | |
G2 – schwachbindiger Sand und Kies | |
G3 – bindige Mischböden, Schluff | |
G4 – bindige Böden, Ton | |

Positionstext
Wurzelbrücke aus Stahlbetonfertigteilen, Oberfläche mit Besenstrich quer zur Fahrtrichtung, Kanten nur in Fahrtrichtung gebrochen an den Außenelementen.
Gesamtlänge zwischen Fundamenten: ……… mm
Gesamtbreite: ……… mm
Stärke der Wurzelbrücke entsprechend der statische Berechnung, jedoch mindestens 250 mm
Anzahl der Einzelelemente: ……… Stück
Expositionsklassen: XC4, XM1, XD3, XF4, WA.
maximale Bodenpressung: ……… kN/m²
mit zwei durchlaufenden L-Fundamenten
nach beiliegender Zeichnung Nr. ………

Hersteller:
Beton Tille GmbH & Co.KG
Betonprodukte | Baustoffe
Bahnhofstrasse 61
32805 Horn Bad Meinberg
oder gleichwertig

Ausschreibungstext


Eingangswerte für statischen Berechnung

 

Sohlschalen

˄
service@beton-tille.de
Bitte helfen Sie uns
die Website zu verbessern.
zum Website-Feedback
Kontakt/AnfahrtSucheTopE-Mail