Menü
Vorlesen

Beton­roh­re DIN V 1201 – Typ 2 – B – KFGM

DIN EN 1916 / DIN V 1201

Beton­roh­re Typ2 – FBS­roh­re FBS-QR – geeig­net für Schmutz-, Misch- und Regen­was­ser­ka­nä­le auch in Was­ser­schutz­zo­ne II zuge­las­sen. Hier erhal­ten Sie tech­ni­sche Daten, Ver­le­ge­in­for­ma­tio­nen, Aus­schrei­bungs­tex­te.

- Beton C40/50

- mit inte­grier­ter Dich­tung

FBS-Beronrohre
FBS-Beton­roh­re

Maße Beton­roh­re

m3 = Boden­ver­drän­gung || kg = Gewicht



d1

mm

300

400

500

600

700

800

900

1000

1200



dsp

mm

386

496

610

726

844

962

1080

1198

1434



t1

mm

50

55

70

85

100

115

130

145

170



t2

mm

70

65

85

100

115

130

145

160

190



t3

mm

80

90

110

135

150

170

195

215

260

BL
2,20
m

m3

0,36

0,59

0,86

1,21

1,52

1,92

2,40

2,94

4,20

BL
2,50
m

m3

0,43

0,67

0,96

1,79

2,41

3,03

3,67

BL
2,20
m

kg

480

730

990

1360

1520

2100

2600

3150

4450

BL
2,50
m

kg

580

820

1080

1900

2650

3300

3900

FBS QZ liegt für NW1 vor.
Ab Rohr­durch­mes­ser DN 700 mm sind Trans­portan­ker ein­ge­baut.

Ver­le­ge­vi­deo Beton­roh­re und Schäch­te – You­tube Video

Eine kur­ze bar­rie­re­freie Inhalts­an­ga­be fin­den Sie unter Bar­rie­re­frei­heit

Bit­te beach­ten Sie unbe­dingt bei der Ver­le­gung mit Anbau­ver­dich­tern

Beim Ein­satz von Ver­dich­tungs­ge­rät an Bag­gern muss fol­gen­des unbe­dingt beach­tet wer­den:

  • – Dienst­ge­wich­te des Bag­gers und Schütt­hö­hen gem. Tabel­le 5 DWA A 139
  • – Abstand zum Rohr 0,5 * Gerä­te­brei­te
  • – Ver­dich­tungs­ar­beit von außen nach innen
  • – Zusätz­li­che Kräf­te durch den Bag­ger­arm auf das Ver­dich­tungs­ge­rät müs­sen ver­mie­den wer­den

In der Lei­tungs­zo­ne dür­fen kei­ne Anbau­ver­dich­ter ein­ge­setzt wer­den.

Hin­wei­se für den Pla­ner

Sie kön­nen jeder­zeit und kosten­los bei uns prüf­fä­hi­ge, sta­ti­sche Berech­nun­gen für Beton­roh­re anfor­dern. Bei der Aus­wahl ob Sie Beton­roh­re oder Stahl­be­ton­roh­re aus­schrei­ben, möch­ten wir fol­gen­den Gesichts­punkt betrach­ten.

Die Wand­stär­ken von Stahl­be­ton­roh­ren sind mei­stens gerin­ger als die die­je­ni­gen von Beton­roh­ren. Beson­ders bei gerin­gen Über­deckun­gen ergibt die sta­ti­sche Berech­nung oft­mals das bei bei­den Rohr­ma­te­ria­li­en die glei­che Umman­te­lung ein­zu­bau­en ist.

Gelenk­stücke DIN V 1201 – Typ 2 – B – K(F) – GM

nach DIN EN 1916 / DIN V 1201 oder FBS-Qua­li­tät

Gelenk­stücke sind beson­ders geeig­net unter­schied­li­che Set­zun­gen des Rohrst­rang und des Schacht zu über­brücken. Durch die kur­ze Rohr­län­ge fin­det kei­ne Ein­span­nung des Roh­res statt. Die Fach­ver­ei­ni­gung Beton und Stahl­be­ton­ro­he e.V. (FBS) emp­fiehlt bei Rohr bis DN 600 Durch­mes­ser eine Bau­län­ge von 1,00 m bzw. Rohr­durch­mes­ser DN 700 bis DN 1200: Bau­län­ge 1,50 m.

Nicht zuletzt kön­nen mit­tels der Kurz­roh­re auch Stran­g­län­gen ange­passt wer­den.

Gelenkstücke und Abzweige bis DN 600 sind kreisrund. Gelenkstücke DN 700 bis DN 1.200 haben einen Fuß.
Skiz­ze Beton­rohr Gelenk­stücke

Gelenk­stücke und Abzwei­ge bis DN 600 sind kreis­rund. Gelenk­stücke DN 700 bis DN 1.200 haben einen Fuß.

Maße Gelenk­stücke


d1

mm

300

400

500

600

700

800

900

1.000

1.200


s1

mm

60

60

85

85

100

100

130

145

170


s2

mm

60

60

85

85

115

115

145

160

190


s3

mm

60

60

85

85

150

150

195

215

260


Bau­län­ge

mm

1.000

1.000

1.000

1.000

1.000/1.550

1.000/1.550

1.000/1.550

1.000/1.550

1.000


Abzwei­ge

 

Stzg/KG 150

Stzg/KG 150,200

Stzg/KG 150,200

Stzg/KG 150,200

FBS QZ liegt für NW1 vor. Ab Rohr­durch­mes­ser DN 700 mm sind Trans­portan­ker ein­ge­baut.

Abzwei­ge

DN 300 mm – DN 600 mm

Die Gelenk­stücke fer­ti­gen wir auch mit zusätz­li­chen Zulauf (Abzwei­ge). Sie­he Tabel­le oben.

Gelenkstück mit zusätzlichen Zulauf
Gelenk­stück DN 300 mm mit zusätz­li­chen Zulauf DN 250 mm

Berg­bau Roh­re Beton­roh­re Typ 2 – B – KFGM

Über­deckun­gen von ca. 0,30*) m bis 12,00 m

wand­ver­stärkt „Berg­bau – Roh­re”

ohne Umman­te­lung (Ein­zel­fall – Betrach­tung)

d1

mm

300

400

500

600

700

800

900

1.000

b

mm

320

400

460

500

550

600

650

730

t1

mm

100

105

120

135

150

165

180

195

t2

mm

120

115

135

150

165

180

195

210

t3

mm

130

140

160

185

200

220

245

265

D1

mm

608

748

895

1.010

1.160

1.290

1.435

1.730

D2

mm

637

760

915

1.010

1.175

1.290

1.435

1.730

Hin­weis: Als Über­deckung wird die Höhe bezeich­net von Rohr­man­tel außen bis Gelän­de­ober­kan­te. Bei Ein­bau der Roh­re mit gerin­ger Über­deckung ist beson­ders die Rohr­muf­fe zu beach­ten. Die Berg­bau Roh­re bau­en je nach Dimen­si­on ca. 100 mm zusätz­lich auf.

Bergbau-Rohr
Berg­bau – Roh­re
Rohrüberdeckung
Rohr­über­deckung

Abzweig­stut­zen für Beton- oder Stahl­be­ton­roh­re

Rohr Anschlussstutzen
Rohr Anschluss­stu­zen

Der Gute”

  • - Kein Werk­zeug erfor­der­lich.
  • - Ein­fa­che Mon­ta­ge: Boh­ren – Gleit­mit­tel – Ein­drücken.
  • - Fester Sitz im Haupt­rohr.
  • - Was­ser­dich­ter Anschluss durch brei­te Abdich­tung in der Rohr­wan­dung.
  • - Hohe Ver­schie­be­si­cher­heit und Schwer­last­auf­nah­me in der Ver­bin­dung zur Haupt­lei­tung über gekrümm­te Distanz­rin­ge.
  • - Hohe Längskraft­auf­nah­me durch Rund­um­la­ge­rung des Stut­zens auf der Haupt­lei­tung über gekrümm­te Distanz­rin­ge.
  • - Kor­ro­si­ons­schutz bei Stahl­be­ton­roh­ren der ange­bohr­ten Beweh­rung durch Abdeckung mit brei­ter Dicht­man­schet­te.
  • - Robu­ste Aus­füh­rung.

IKT-Waren­test „Haus­an­schluss-Stut­zen” Note 1,0 (ein­ma­lig von 12 gete­ste­ten Pro­duk­ten)

Rohr Anschlussstutzen Inliner
Inline-Stut­zen

Der Inli­ner Stut­zen”

  • - Innen – Dich­tung um Hin­ter­läu­fig­kei­ten zwi­schen Inli­ner und Beton­rohr zu ver­mei­den.
  • - Sehr gute Abdich­tung bei Stahl­be­ton – Roh­ren um Kor­ro­si­on der ange­bohr­ten Beweh­rung zu ver­mei­den.
  • - Inte­grier­tes Kugel­ge­lenk um durch unter­schied­li­che Set­zun­gen ein Abrei­ßen der Anschluss­lei­tung zu ver­mei­den.

IKT-Waren­test „Haus­an­schluss-Stut­zen”: Note 2,0

 
˄
service_ät_beton-tille.de
Kontakt/Anfahrt Suche Top zurück Kontakt