Menü

Betonrohre DIN V 1201 – Typ 2 – B – KF – GM

DIN EN 1916 / DIN V 1201

Betonrohre Typ2 – FBSrohre FBS-QR – geeignet für Schmutz-, Misch- und Regenwasserkanäle auch in Wasserschutzzone II zugelassen. Hier erhalten Sie technische Daten, Verlegeinformationen, Ausschreibungstexte.

– Beton C40/50

– mit integrierter Dichtung

Betonglockenmuffenrohr

Maße Betonrohre

m3 = Bodenverdrängung&#160||  kg = Gewicht



d1

mm

300

400

500

600

700

800

900

1000

1200



dsp

mm

386

496

610

726

844

962

1080

1198

1434



t1

mm

50

55

70

85

100

115

130

145

170



t2

mm

70

65

85

100

115

130

145

160

190



t3

mm

80

90

110

135

150

170

195

215

260

BL
2,20
m

m3

0,36

0,59

0,86

1,21

1,52

1,92

2,40

2,94

4,20

BL
2,50
m

m3

0,43

0,67

0,96

1,79

2,41

3,03

3,67

BL
2,20
m

kg

480

730

990

1360

1520

2100

2600

3150

4450

BL
2,50
m

kg

580

820

1080

1900

2650

3300

3900

FBS QZ liegt für NW1 vor.
Ab Rohrdurchmesser DN 700 mm sind Transportanker eingebaut.

Verlegevideo Betonrohre und Schächte – Youtube Video

Bitte beachten Sie unbedingt bei der Verlegung mit Anbauverdichtern

Beim Einsatz von Verdichtungsgerät an Baggern muss folgendes unbedingt beachtet werden:

  • – Dienstgewichte des Baggers und Schütthöhen gem. Tabelle 5 DWA A 139
  • – Abstand zum Rohr 0,5 * Gerätebreite
  • – Verdichtungsarbeit von außen nach innen
  • – Zusätzliche Kräfte durch den Baggerarm auf das Verdichtungsgerät müssen vermieden werden

In der Leitungszone dürfen keine Anbauverdichter eingesetzt werden.

Hinweise für den Planer

Sie können jederzeit und kostenlos bei uns prüffähige, statische Berechnungen für Betonrohre anfordern. Bei der Auswahl ob Sie Betonrohre oder Stahlbetonrohre ausschreiben, möchten wir folgenden Gesichtspunkt betrachten.

Die Wandstärken von Stahlbetonrohren sind meistens geringer als die diejenigen von Betonrohren. Besonders bei geringen Überdeckungen ergibt die statische Berechnung oftmals das bei beiden Rohrmaterialien die gleiche Ummantelung einzubauen ist.

Gelenkstücke DIN V 1201 – Typ 2 – B – K(F) – GM

nach DIN EN 1916 / DIN V 1201 oder FBS-Qualität

Gelenkstücke sind besonders geeignet unterschiedliche Setzungen des Rohrstrang und des Schacht zu überbrücken. Durch die kurze Rohrlänge findet keine Einspannung des Rohres statt. Die Fachvereinigung Beton und Stahlbetonrohe e.V. (FBS) empfiehlt bei Rohr bis DN 600 Durchmesser eine Baulänge von 1,00 m bzw. Rohrdurchmesser DN 700 bis DN 1200: Baulänge 1,50 m.

Nicht zuletzt können mittels der Kurzrohre auch Stranglängen angepasst werden.

Gelenkstücke und Abzweige bis DN 600 sind kreisrund. Gelenkstücke DN 700 bis DN 1.200 haben einen Fuß.

Gelenkstücke und Abzweige bis DN 600 sind kreisrund. Gelenkstücke DN 700 bis DN 1.200 haben einen Fuß.

Maße Gelenkstücke


d1

mm

300

400

500

600

700

800

900

1.000

1.200


s1

mm

60

60

85

85

100

100

130

145

170


s2

mm

60

60

85

85

115

115

145

160

190


s3

mm

60

60

85

85

150

150

195

215

260


Baulänge

mm

1.000

1.000

1.000

1.000

1.000/1.550

1.000/1.550

1.000/1.550

1.000/1.550

1.000


Abzweige

 

Stzg/KG 150

Stzg/KG 150,200

Stzg/KG 150,200

Stzg/KG 150,200

FBS QZ liegt für NW1 vor. Ab Rohrdurchmesser DN 700 mm sind Transportanker eingebaut.

Abzweige

DN 300 mm – DN 600 mm

Die Gelenkstücke fertigen wir auch mit zusätzlichen Zulauf (Abzweige). Siehe Tabelle oben.

Bergbau Rohre Betonrohre Typ 2 – B – KF – GM

Überdeckungen von ca. 0,30*) m bis 12,00 m

wandverstärkt „Bergbau – Rohre“

ohne Ummantelung (Einzelfall – Betrachtung)

d1

mm

300

400

500

600

700

800

900

1.000

b

mm

320

400

460

500

550

600

650

730

t1

mm

100

105

120

135

150

165

180

195

t2

mm

120

115

135

150

165

180

195

210

t3

mm

130

140

160

185

200

220

245

265

D1

mm

608

748

895

1.010

1.160

1.290

1.435

1.730

D2

mm

637

760

915

1.010

1.175

1.290

1.435

1.730

Hinweis: Als Überdeckung wird die Höhe bezeichnet von Rohrmantel außen bis Geländeoberkante. Bei Einbau der Rohre mit geringer Überdeckung ist besonders die Rohrmuffe zu beachten. Die Bergbau Rohre bauen je nach Dimension ca. 100 mm zusätzlich auf.

Bergbau-RohrBergbau – Rohre
RohrüberdeckungRohrüberdeckung

Abzweigstutzen für Beton- oder Stahlbetonrohre

Rohr Anschlussstutzen

„Der Gute“

  • – Kein Werkzeug erforderlich.
  • – Einfache Montage: Bohren – Gleitmittel – Eindrücken.
  • – Fester Sitz im Hauptrohr.
  • – Wasserdichter Anschluss durch breite Abdichtung in der Rohrwandung.
  • – Hohe Verschiebesicherheit und Schwerlastaufnahme in der Verbindung zur Hauptleitung über gekrümmte Distanzringe.
  • – Hohe Längskraftaufnahme durch Rundumlagerung des Stutzens auf der Hauptleitung über gekrümmte Distanzringe.
  • – Korrosionsschutz bei Stahlbetonrohren der angebohrten Bewehrung durch Abdeckung mit breiter Dichtmanschette.
  • – Robuste Ausführung.

IKT-Warentest „Hausanschluss-Stutzen“ Note 1,0 (einmalig von 12 getesteten Produkten)

Rohr Anschlussstutzen Inliner

„Der Inliner Stutzen“

  • – Innen – Dichtung um Hinterläufigkeiten zwischen Inliner und Betonrohr zu vermeiden.
  • – Sehr gute Abdichtung bei Stahlbeton – Rohren um Korrosion der angebohrten Bewehrung zu vermeiden.
  • – Integriertes Kugelgelenk um durch unterschiedliche Setzungen ein Abreißen der Anschlussleitung zu vermeiden.

IKT-Warentest „Hausanschluss-Stutzen“: Note 2,0

 
service_ät_beton-...de
Kontakt/Anfahrt Suche Top zurück
Kontakt zur Suche