Skip NavigationMenü

Kondensatschacht für Biogas und Faulgas

für Biogasanlagen, Kläranlagen

Ein Kondensatschacht dient dazu, die Feuchtigkeit im erzeugten Biogas oder Faulgas abzuleiten.

Kondensatschacht
Dieser Schacht mit den Anlagenelementen eignet sich besonders dem Faulgas Kondensat zu entziehen.

Mögliche Elemente des Schachtes

  • • Beschichtung oder Auskleidung
  • • Wärmetauscher
  • • Zyklonabscheider
  • • GasKühlung
  • • Kondensatpumpe oder Saugrohr
  • • Entlüftung mit Rohrventilator

Einfachste Ausführung

einfacher Kondensatschacht

Dieser Schacht ist eine sehr einfache und unkomplizierte Ausführung um auf Transportstrecken sicherzustellen, daß nicht doch evtl. Kondensat den Tiefpunkt der Gasleitung verstopft.

Die Wasservorlage muss laut Technischer Information 4 Sicherheitsregeln für Biogasanlage der Land­wirtschaftliche Berufsgenossenschaft fünffach von dem Ansprechdruck der Sicherheitsventile sein. Bei großen Über- bzw. Unterdrücken müsste der Schacht entsprechend tief werden. Dann ist das „pragmatisches System“ günstiger.

„pragmatisches System“

Kondensatschacht "pragmatisches System"„pragmatisches System“
KondensatableiterKondensatableiter

Dieser Schacht ist besonders geeignet um auf dem Gelände der Biogas- oder Kläranlage dem Gas Kondensatfeuchtigkeit zu entziehen. Im Vergleich zu den offenen Systemen kann die Gasleitung mit höheren Drücken gefahren werden.

Eine Wasservorlage als Verschlußelement ist nicht erforderlich. Der Verschluß der Gasleitung wird von dem Kondensatableiter übernommen. Eine kleine Wasservorlage, z.B. 50 cm, ist erforderlich um optisch vor dem Einstieg die Dichtigkeit des Systems zu kontrollieren.

Bei ca. 0,1 bar Überdruck können ca. 50 kg/h Kondensat abgeleitet werden.

Die weiteren Element können natürlich kombiniert werden. Der Wartungsaufwand ist gering. Durch eine eingebaute Kondensatpumpe im Schacht können Anlagenelemente komplett automatisch arbeiten. Sicherheitskontrollen sind entsprechend den Arbeitsanweisungen zu tätigen.

Kondensatableiter – Youtube Video

In dem Youtube-Video wird die Funktionsweise eines Kondensatableiter erklärt.

Ausführung Biogas – Kondensatschacht

Grundkörper aus Beton Durchmesser 1.000 mm bis 1.500 mm innen

Höhe individuell möglich mit ausgekleideten Öffnungen für die Gasdruckleitung und einen Druckabgang für das gepumpte Kondenswasser Pumpe mit zwei Schaltglocken Belüftung mittels Edelstahlrohr

Beschichtungssysteme:

Mit einer zwei komponentigen Beschichtung:

Mit einer Auskleidung aus PE/PP Platten: Diese widersteht dem Angriff aus Gärsaft und mechanischen Angriff. Eine weitere Wartung ist nicht erforderlich. Um die Funktionsfähigkeit zu gewährleisten ist eine gelegentliche Reinigung von Feststoffen erforderlich.

KondensatschachtKondensatschacht
mit Zwischenwandmit Zwischenwand
KondensatableiterKondensatableiter
Kondensatsammler zur Tiefpunktentleerung

von Leitungen zu Satelliten BHKW

Beim Einsatz von Satelliten-BHKWs entstehen in der Gastransportleitung Tiefpunkte. Diese können sich mit Kondensat verschließen. Wenn Tiefpunkte in einer Leitung sind oder eine Trocknung vorgeschaltet ist, ist nicht mit viel Kondensat zu rechnen.

Für diesen Einsatzzweck sind Kondensatsammler geeignet. Sie können entweder im Erdeinbau oder im Schacht in die Biogasleitung geschweißt werden. Das Formteil hat ein Stauvolumen von 1,5 ltr. Durch ein zusätzliches seitliches Rohr ist eine Erhöhung des Stauraum möglich.

Material: PE 100 – SDR17/11 Saugrohr d 32 mm Abnahmezeugnis 3.1B DVGW geprüft

Kondensatsammler an Leitungstiefpunkt
PE-Formteil für Kondensatleitungen
Erdeinbau möglich
Optimal für Leitungen zum BHKW
Kondensatsammler mit 100 ltr Sammelvolumen
Kondensatsammler mit vergrößerten Sammelvolumen von 100 ltr.
 
˄
service@beton-tille.de
Kontakt/AnfahrtSucheTop