Skip NavigationMenü

Steighilfen Abwasserschächte

Steigbügel

für Kanalschächte

Sicherheitssteigbügel mit Vollstahlkern PP-Ummantelung

(schwarz oder rot)

Der Sicherheitssteigbügel entspricht der Form A der DIN 19555. Die seitliche Aufkantung beträgt 35 mm. Die Ummantelung ist auch in rot erhältlich. Gewicht 1,46 kg

Steigbügel Stahlkern Form A

Steigbügel Stahlkern Form A

Sicherheitssteigbügel mit Vollstahlkern PP-Ummantelung (schwarz)

Der Sicherheitssteigbügel entspricht der Form B der DIN 19555. Die seitliche Aufkantung beträgt 20 mm. Gewicht 1,36 kg

Steigbügel Stahlkern Form B


Steigbügel Stahlkern Form B
Sicherheitssteigbügel mit Edelstahlkern PP-Ummantelung (orange)

Der Sicherheitssteigbügel ist in Form A oder B der DIN 19555 erhältlich.

Kaufen Sie dieses Produkt online Link zu Online-Shop

Steigbügel Edelstahlkern Form B

Steigbügel Edelstahlkern Form B
Einbauanleitung Steigbügel

DGUV Regel 103-008 bisher: GUV-R 177
Wir wollen hier nur die wichtigsten Aspekte der Regel ausführen.

Steiggang
  • 1. Der erste Tritt von Geländeoberkante sollte b=650 mm nicht überschreiten.
  • 2. Abstand des Auftritt a=250 mm
  • 3. von Fließrinne bis zum ersten Auftritt muss weniger 2a=500 mm sein
  • I. Bohrlöscher anzeichen: Bei Konen beginnend 10 cm von unten, Abstand 25 cm
  • II. Löcher bohren: mit einem 25 mm Bohrer paralell 70 mm tief
  • III. Steigbügel wechelseitig einschlagen bis Tritttiefe 150 mm ist
  • IV. Prüfen ob der Bügel mit 200 kg fest sitzt

Sicherheitssteigeisen zum späteren Andübeln nach DIN 1212-G

Gewicht: 3.095 g

Steigeisen zum nachträglichen montieren
Steigeisen zum nachträglichen montieren

Einbauanleitung Steigeisen 1212G
Betriebsanweisung Steigeisen
Hülse für Einsteighilfe

Montage auch in seitlich versetzten Konen möglich

Verbindlicher Einbau nach DGUV Regel 103-003 (BGR 126) „Arbeiten in umschlossenen Räumen von abwassertechnischen Anlagen“ Punkt 5.1.4 Um ein sicheres Ein- und Aussteigen zu ermöglichen, sollten oberhalb von Einstiegstellen zu Steigleitern und Steigeisengängen geeignete Haltevorrichtungen vorhanden sein.

Dies sind z.B.:
– in dem Rahmen von Schachtabdeckungen eingebaute Einsteckhülsen, in die 1 m über die Einstiegstellen hinausragende Haltestangen eingesetzt werden können (siehe DIN EN 476 „Schächte für erdverlegte Abwasserkanäle und -leitungen; Allgemeine Anforderungen und Prüfung“),
– vorhandene Geländer die eine Haltemöglichkeit bieten.

Steighülse für Einsteighilfe

Steighülse für Einsteighilfe

Kunststoff – Steigkasten

Wenn Schachtgerinne höher als 500 mm ist, sind Steigkästen einzubauen. Das Trittmaß ist entsprechend des Standard – Trittmaß anzupassen (250 mm bzw. 333 mm)

Kunststoffsteigkasten

Steigkästen gibt es auch aus Edelstahl.

 
Schachtausrüstung
˄
service@beton-tille.de
Bitte helfen Sie uns
die Website zu verbessern.
zum Website-Feedback
Kontakt/AnfahrtSucheTopE-Mail